Willkommen auf der Homepage des Tierschutzvereins APRAM Teneriffa (ESP) & Nebenstelle Bergstrasse (D) Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich!

Informationen für Pflegestellen

 
Um den Tieren aus dem Tierheim Apram auf Teneriffa den Weg in ein neues schöneres Leben zu erleichtern, suchen wir ständig Familien, die einem Hund ein vorübergehendes Zuhause geben wollen.
Was es heißt, als Pflegestelle tätig zu sein und was Sie mitbringen sollten:

Verantwortungsbewusstsein

Nicht nur für die Pflegehunde, sondern auch für die schon vorhandenen Tiere und für die Familie, damit sie sich nicht vernachlässigt fühlen. Auch gegenüber der Nachbarschaft, diese sollen sich durch das Tier nicht gestört fühlen. Und natürlich auch sich selbst gegenüber, denn es darf keine Überbelastung entstehen.
 

Flexibilität und Geduld

Nicht alle Hunde fühlen sich gleich zu Hause. Sie brauchen manchmal etwas Zeit, um sich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen. Außerdem hat jeder Hund einen anderen Charakter, auf den Sie sich einstellen müssen.
 

Und noch ein wichtiger Punkt ist:

Wir können nie sagen, wie lange Ihr Schützling bei Ihnen sein wird. Es kann sich um nur wenige Tage handeln oder aber auch um mehrere Monate!

 

Eine große Portion Humor

Für die größeren und kleineren Malheure, die gerade am Anfang passieren können. Für viele amüsante Situationen, die im Zusammenleben entstehen. Für die ein oder andere kleine Unart, die der Hund vielleicht mitbringt.
 

Hundeerfahrung?

Dann haben Sie einen kleinen Vorteil. Sie dürfen Ihren Schützlingen auch gerne das kleine Hunde 1×1 beibringen. Wenn der Wauzi schon was kann, hilft das sehr bei seiner Vermittlung.
 

Auch wieder los lassen können

Der Abschied von einem Pflegehund fällt jedes Mal schwer. Das Wissen, das er es in seiner neuen Familie sehr gut haben wird, erleichtert die Sache ein wenig.
Aber natürlich dürfen Sie Ihren Pflegehund auch ganz übernehmen. Die Pflegefamilie hat immer das Vorrecht.
 

Sonst noch Wissenswertes

• Apram übernimmt die komplette Vermittlung an die neue Familie
• Der Pflegehund ist über Apram haftpflichtversichert
• Ein Pflegehund muss nicht steuerlich angemeldet werden
• Evtl. Tierarztkosten übernimmt Apram
• Sie müssen den Interessenten lediglich ermöglichen, sich den Hund bei Ihnen anschauen zu können
———————-
Nähere Informationen und Antworten auf Ihre weiteren Fragen geben wir gerne per Telefon -> Team-Bergstrasse Team-Teneriffa  <- Sie können auch eine E-Mail schreiben, dann rufe wir Sie gerne zurück.

-> Kontakt-Formular <-

 
Menü schließen